Brandschutz bezeichnet alle Maßnahmen, die getroffen werden, um die Entstehung von Bränden zu verhindern, oder ihre effiziente Löschung zu ermöglichen.

Man unterscheidet normalerweise zwischen vorbeugenden Brandschutz und abwehrenden Brandschutz.

Schauen wir uns die Definition des Worts Brandschutz genauer an:

Vorbeugender Brandschutz

Wie der Name schon vermuten lässt, fasst man unter dem Namen Vorbeugender Brandschutz alle Maßnahmen zusammen, mit denen die Entstehung und Verbreitung von Bränden unterbunden werden. Dazu zählen vor allem bauliche, anlagentechnische und organisatorische Maßnahmen.

Baulicher Brandschutz

Dazu zählt man Maßnahmen, die schon bei der Errichtung eines Gebäudes angewendet werden, um den Brandschutz sicherzustellen.

Unter baulichen Brandschutz fallen also die verwendeten Baustoffe und Bauteile, die idealerweise nicht leicht brennbar sind, aber auch die Einteilung eines Gebäudes in Brandabschnitte, was durch Brandschutzwände und Brandschutztüren bewerkstelligt wird.

Anlagentechnische Brandschutzmaßnahmen

Unter anlagentechnische Brandschutzmaßnahmen versteht man alle technischen Maßnahmen, die zum Brandschutz eingesetzt werden. Hierzu zählen beispielsweise Brandmeldeanlagen wie Rauchmelder, die Ausstattung mit Feuerlöschern und Sprinkleranlagen, sowie die Beleuchtung und Ausschilderung der Fluchtwege

Betrieblicher Brandschutz und Brandschutzmaßnahmen

Unter diesen Punkt fällt die Festlegung von Alarmplänen und Brandschutzplänen, sowie die Schulung und Bestellung von Brandschutzbeauftragten in Betrieben und anderen Organisationen.

Abwehrender Brandschutz

Unter abwehrenden Brandschutz bezeichnet man meistens alle Maßnahmen, mit denen die Ausbreitung eines Brandes unterbunden werden und die zur Eindämmung eines Brandes führen. In der Regel ist die Feuerwehr für diese Maßnahmen verantwortlich.

Brandschutz in Privathaushalten

Zu den privaten Brandschutzmaßnahmen zählt beispielsweise die Ausrüstung der Wohnung oder des Hauses mit Rauchmeldern und Feuerlöschern, damit Brände schnell erkannt und gegebenenfalls sofort gelöscht werden können.

Des Weiteren kann man auch diverse Verhaltensweisen dazu zählen, mit denen die Wahrscheinlichkeit eines Brandausbruchs verringert werden

  • Beispielsweise sollte man eingeschaltene Elektrogeräte und offenes Feuer (Kerzen, Weihnachtsbäume, Adventkränze) niemales unbeaufsichtigt lassen
  • Brennbare Gegenstände von Wärequellen fernhalten
  • Und keine brennbaren Flüssigkeiten im Haus lagern